Über die Seifen

Informationen rund um die Seifen

Informationen rund um die Seifen

Handgemachte oder handgesiedete Seifen - was ist das überhaupt?

Die handgemachten oder handgesiedeten Seifen, auch Naturseifen genannt, stehen im Gegensatz zu industriell gefertigten Seifen. Eine handgemachte Seife besteht aus einer mehr oder weniger breit angelegten Zusammenstellung an Ölen, Fetten und weiteren edlen Zutaten, welche mit Hilfe von Lauge unter Rühren zur Verseifung gebracht werden. ALLE Freienfelser Seifen bestehen aus hier im Haus verseiften Ölen, Fetten und Buttern - ich verwende KEINERLEI vorgefertigen Gießseifen, Grundmassen, "Seifennudeln" oder ähnliches!

Im Verlauf des Verseifungsprozesses entsteht bei der Umwandlung der Fette und Lauge zur Seife als Nebenprodukt wertvolles, feuchtigkeitsspendendes Glyzerin, welches in den handgerührten Naturseifen der Freienfelser Seifensiederei in vollem Umfang enthalten bleibt. Bei industriell gefertigten Seifen ist das oft nicht der Fall!

Alle Sorten meiner handgemachten Seifen sind mit mindestens 8% komfortabel überfettet. Überfettung steht für einen größeren Anteil an Ölen und Fetten in der Mischung, als die zugegebene Lauge komplett verseifen kann. Durch die Überfettung bleibt ein gewisser Anteil der Öle und Fette unverseift in der Seife enthalten, was sich im spürbaren Komfort der handgesiedeten Naturseife niederschlägt. In den meisten Fällen ist nach dem Händewaschen oder der Dusche mit meinen Seifen ein Eincremen nicht mehr erforderlich. 

 

Mit welchen Verfahren werden die Seifen hergestellt?

In der Freienfelser Seifenküche kommen verschiedene Verfahren zur Anwendung. In erster Linie wird zwischen kaltgerührten Seifen und heißgerührten Seifen unterschieden. Kaltgerührte Seifen lassen sich in der Regel feiner farblich gestalten und formen, auf der anderen Seite sind manche traumhaften Düfte nur heißgerührt handhabbar und die Heißverseifung bietet marmorartige Effekte in der Seife. Nur bei einer heiß hergestellten Seife kann ein ganz gezieltes Öl oder eine ganz bestimme Butter zur Überfettung eingesetzt werden, ein enormer Vorteil der Heißverseifung!

Darüber hinaus kommt in meiner Seifensiederei auch das nicht exakt definierte "halbwarme Verfahren" zum Einsatz, in dem einer kaltgerührten Seife zur Unterstützung des Verseifungsprozesses gezielt Wärme zugeführt wird.

An alle Herstellungsverfahren schließt sich eine mehrwöchige Lagerfrist an, in der die Seifen weiter reifen, trocken und fester und vor allem mild in der Anwendung werden. Eine ca. achtwöchige Reifedauer wirkt sich optimal auf das schonende Verhalten einer handgesiedeten Seife auf der Haut aus! 

Übrigens - auf manchen Webseiten wird der Blödsinn verbreitet, in kalt gerührten Seifen würden die Öle und Fette geschont bzw. in heiß gerührten Seifen würden wertvolle Eigenschaften der Öle und Fette vernichtet?!? Wer solchen Unsinn verzapft, der sollte sich mit der Herstellung der Öle und Fette und den dabei entstehenden Temperaturen VOR dem Einkauf von uns Seifensiedern befassen... Daneben entwickeln auch kalt gerührte Seifen aufgrund des chemischen Vorgangs der Verseifung in der Regel enorme Temperaturen!

 

Wie sind handgesiedete Seifen bei Ihnen optimal zu lagern, damit sie ihre wertvollen Eigenschaften möglichst lange behalten und möglichst lange nutzbar sind?

Die Freienfelser Seifen verlassen mein Haus in einer lebensmitteltauglichen Cellophan-Verpackung. Das Cellophan hat den Vorteil, daß es Wasserdampf passieren läßt. Damit bleiben die Seifen in den Verpackungen schön trocken. Idealerweise werden die Seifen bis zum Gebrauch kühl, trocken und lichtgeschützt gelagert. Kühl heißt nicht zwingend Kühlschrank oder Keller, sondern nicht im Sonnenlicht, nicht auf der Heizung - im heißen Sommer aber vielleicht doch im kühlen Vorratsraum oder Keller, sofern vorhanden. Übrigens - Cellophan ist KEIN Kunststoff sondern ein verrottbarer Naturstoff und gehört in die Biotonne, ebenso das Bastbändchen der dekorativen Schleife!

Bei Nutzung von handgemachten Seifen ist es WICHTIG, daß die Seifen immer wieder gut abtrocknen können, damit sie lange halten! Handgerührte Seifen haben nie die Festigkeit industriell hergestellter Seifen und quellen auf, wenn sie im Wasser liegen und werden matschig - wie schade! Am besten können Seifen am Magnethalter abtrocknen - absolut perfekt! Alternativ tut eine Seifenschale mit Rillen, auf denen die Seife leicht erhöht liegt, und Löchern am Boden, durch die das Wasser ablaufen kann, einen guten Dienst.

 

Welche Formen und Sorten sind aktuell verfügbar?

Die aktuelle Übersicht über die sofort lieferbaren Formen aller handgemachten Seifen finden Sie im online Shop unter "Freienfelser Seifen - Alle Seifen auf einen Blick", alternativ können Sie auch in den Kategorien der jeweiligen Öle oder Buttern oder "Seifen nach Duftrichtungen" bestimmte Sorten nachschlagen.

Und wenn Sie etwas nicht finden oder eine ganz bestimmte Seife in einer bestimmten Form kaufen möchten? Rufen Sie mich bitte an, Tel. 06471 492846. Die wenigstens Seifen sind auf der Webseite sichtbar, die meisten Seifen befinden sich im mehrwöchigen Reife- und Ruhestadium um zu herrlich komfortablen Luxusseifen heranzureifen, gerne schauen wir nach, wann Ihre Wünsche erfüllt werden können!

 

Sie haben noch weitere Fragen?

Gerne, schreiben Sie mir eine email an anne@freienfelserseifen.de oder rufen Sie an - Tel. 06471 492846 - gerne beantworte ich Ihre Fragen rund um meine Seifen und ergänze diese Informationen nach Bedarf!

 

Sie möchten Seifen in bestimmten Farben oder Düften kaufen? Möchten eine Feier oder ein Event mit Seifen dekorieren, eine Überraschung für Ihre Gäste fertigen lassen? Eine Werbung mit Seife veredeln und Ihre Kunden verwöhnen?

Gerne - schreiben Sie eine email an anne@freienfelserseifen.de oder rufen Sie an - Tel. 06471 492846 - ich bespreche dann die Möglichkeiten mit Ihnen. Bitte berücksichtigen Sie, daß individuelle Planungen mindestens 12 Wochen Vorlaufzeit aufgrund der langen Reifezeit der Seifen benötigen!

 

Zu guter Letzt:

Wie alle anderen gewerblichen Seifensieder unterliegt natürlich auch mein Betrieb den vorgeschriebenen Kontrollen. Die Seifenküche wird durch die amtliche Lebensmittelüberwachung im Landkreis Limburg-Weilburg kontrolliert, die Rezepturen der Seifen unterliegen der EU Kosmetikverordnung entsprechend einer Sicherheitsbewertung durch zugelassene Labore.